Ich male was, was du nicht siehst!

Durch eine rosa Brille schauen und schon ist die Welt in Ordnung.
Nicht so beim Spiel Invisible Ink von HUCH!.
Für dieses Spiel durften wir mehrere kurze Animationsclips für eine Social-Media-Kampagne produzieren. Würfeln, Brille aufsetzen und ran an den Zeichenstift. So weit, so einfach. Blöd nur, wenn man das Gemalte durch die rote Brille gar nicht erkennen kann.
In wenigen Sekunden die Grundlage des Spielprinzips unterhaltsam vermitteln - das war die Aufgabe die vom Spieleverlag HUCH! an uns gestellt wurde.
Jeder kennt die bekannten zweizeiligen makabren Namens-Reime der „Alle Kinder“-Reihe. Für die Spot-Kampagne nahmen wir sie zur Grundlage um den besonderen Seh-Effekt der dem Spiel Invisible Ink zu Grunde liegt auf unterhaltsame Art zu veranschaulichen. Sehen Sie am besten selbst!
Hier geht's zur youtube-Serie